In der kalten Jahreszeit ist es schnell passiert: zu langes ​Spazieren in der Kälte oder Sitzen auf der ​Bank der Bushaltestelle, ​die Füße werden kalt – und schon spürst Du ein Ziehen in deiner Blase? Dann heißt es schnell Handeln! Denn jetzt zählt jede Maßnahmen, um Deine Blasenentzündung zu verhindern. Blasenentzündung durch Kälte? Ab ins Warme und schnell handeln!

Wichtig für Dich – dieser Beitrag beantwortet folgende Fragen:

  • Was Du gegen eine durch Kälte ausgelöste Blasenentzündung tun kannst.
  • ​Welche Maßnahmen Du ​als Vorbeugung treffen kannst.

Weshalb Kälte eine Blasenentzündung auslöst

Ja, Kälte kann eine ​Ursache für Blasenentzündungen sein. Dabei ist nicht die Kälte selbst der Auslöser, sondern die lokale Schwächung Deines Immunsystems durch die Kälte von Außen. Wenn Du dich also eine zeitlang im Freien bei kalten Temperaturen aufhältst, auf einer kalten Parkbank oder einem Steinboden ​sitzt oder auch im Sommer einen nassen Badeanzug trägst, kann das ausreichen, damit dein Immunsystem geschwächt wird.

Wie Du Dich vor kältebedingten Blasenentzündungen schützt

+ ​Zieh warme Socken oder ​Strumpfhosen an! Das Wichtigste in der kalten Jahreszeit ist, dass Du warm angezogen bist, sodass keine Unterkühlung entsteht. Schütze vor allem Deine Füße. Von dort kann sich die Kälte im gesamten Körper ausbreiten.

+ Trage im Herbst/Winter gefütterte Schuhe, sodass Du keine kalten Füße bekommst! Gefütterte Schuhe halten Dich länger warm, auch wenn Du mal länger unterwegs sein solltest. So kühlst Du nicht so schnell aus.

+ Schütze besonders Deinen Nierenbereich! Besonders heikel und anfällig für Kälte ist der Bereich um Deine Nieren (​untere Rückenbereich). Hier solltest Du keine Kleidung tragen, die diesen Bereich freilegt – also keine zu kurzen Shirts oder Pullover tragen, die hochrutschen.

+ ​Vermeide vor allem im Herbst und Winter barfuß zu laufen! Wenn Du anfällig für Blasenentzündungen bist, solltest Du so wenig wie möglich, barfuß laufen. Auch, wenn das normalerweise sehr gesund ist, aber die kalten Füße, die Du dir dadurch holst, können Dein Immunsystem schwächen.

+ Trinke ausreichend Wasser, um deine Blase gut zu durchspülen und Bakterien keine Chance zu geben! Vor allem eines nie vergessen: trinken, trinken, trinken! Du solltest etwa 2 Liter pro Tag trinken. Am besten natürlich (Leitungs-)Wasser oder Tees. Das spült deine Blase und die Bakterien können sich so ​erst gar nicht in deiner Blase festsetzen.

Bei den ersten Anzeichen einer Blasenentzündung durch Kälte

Sollten die vorbeugenden Tipps zu spät kommen und ​Du spürst bereits erste Anzeichen einer Blasenentzündung, ist schnelles Handeln angesagt:

+ Bei ersten Anzeichen: sofort D-Mannose einnehmen!​ Allen voran kann Dir D-Mannose noch helfen, bevor Deine Blasenentzündung ​akut wird. Nimm am besten einen gehäuften Löffel D-Mannose und rühr das Pulver in ein Wasserglas ein und trink es zügig. Das Ganze wiederholst ​3 x über den gesamten Tag verteilt.Eine genaue Anleitung zum Einnahme-Intervall von D-Mannose findest du hier

+​ Nimm ein warmes Bad (oder dusche warm)! Wenn Du frierst und Dich längere Zeit in der Kälte aufgehalten hast und Du bemerkst, dass Du ausgekühlt bist – dann geh so schnell wie möglich warm duschen oder lass ein warmes Bad ein. Denn, wenn Du unterkühlt bist, dauert es etwas, bis Du dich wieder aufwärmst. Da kann Duschen oder Baden sehr gut helfen, um dich schneller aufzuwärmen.

+ Verwende Milchsäurezäpfchen! Bei den ersten Anzeichen einer Unterkühlung, solltest Du ​Deinem Körper helfen, gegen die Bakterien in Deiner Blase anzukämpfen. ​Dies kannst Du tun, indem Du Milchsäurezäpfen in Deine Vagina einführst. Warum Dir überhaupt Milchsäure in der Abwehr von Blasenentzündungen ​helfen kann, habe ich hier ausführlich ​beschrieben.

+ Trinke viel Wasser!​​ Ganz wichtig ist, dass Du viel Wasser über den Tag verteilt trinkst. Oder auch Tee. Wenn Du Schwierigkeiten hast, viel zu trinken, kannst Du Dir auch mit Suppen helfen. Eine warme Suppe zu essen, ist zudem auch noch nützlich, wenn ​Du frierst oder ​Dich im Winter länger im Freien aufgehalten hast, um ​Dich wieder aufzuwärmen.

Gibt es noch Tipps oder Tricks, die Dir helfen, eine Blasenentzündung zu verhindern? Dann schreib mir einfach – ich freue mich auf Dein Feedback!


Bestelle Dein E-Book "Nie wieder Blasenentzündung nach dem Sex"!

Wieder ein normales Liebesleben führen. Keine Antibiotika mehr.
In meinem E-Book findest Du eine genaue Anleitung, wie Du Blasenentzündungen nach dem Sex verhinderst – und wieder komplett blasenentzündungsfrei leben kannst.