Das Wichtigste bei Blasenentzündung im Urlaub: schnell handeln! Dieser Notfallplan wird Dir helfen, damit Du die Blasenentzündung schnell wieder los wirst – oder eine aufkeimende Blasenentzündung noch rechtzeitig eingedämmt werden kann.

Blasenentzündung im Urlaub – die Akutbehandlung!

Wichtig für Dich – was Du in diesem Beitrag lernst:

  • Was Du – schnell und wirksam – tun kannst, wenn Du im Urlaub eine Blasenentzündung bekommst.
  • Wie Du einer Blasenentzündung im Urlaub vorbeugen kannst.

Urlaub bedeutet sehr oft: Sonne, Strand und Sex. Oder auch nasser Badeanzug und schlechte Hygienebedingungen. All das kann zur Folge haben, dass Du eine Blasenentzündung im Urlaub bekommst.

Vor allem im Urlaub ist man durch das Chlorwasser oder auch Meerwasser und dem nassen Bikini auf der Haut anfälliger für Blasenentzündungen. Aber auch für Irritationen im Scheidenbereich.

Deshalb sollten in Deinen Urlaubskoffer – neben dem Bikini – genauso Präparate für Deine Blase und Vagina. Prävention ist besser als Therapie. Es gibt nichts Unangenehmeres, als am Urlaubsort, in einem fremden Land, nicht das benötigte und bewährte Mittel in der Apotheke zu erhalten.

Wenn es dafür aber zu spät ist, und Du erste Anzeichen einer Blasenentzündung hast, dann musst Du schnell handeln! Dadurch kann eine aufkeimende Blasenentzündung vielleicht noch rechtzeitig eingedämmt werden. Oder eben eine bestehende Blasenentzündung schnell behandelt werden, damit Du deinen Urlaub noch genießen kannst.

Akutmaßnahme: erste Anzeichen einer Blasenentzündung

Wenn Dich eine Blasenentzündung im Urlaub erwischt hat, dann heißt es: jetzt schnell handeln!

Mit diesen Schritten kannst Du versuchen, Deine Blasenentzündung eventuell doch noch zu stoppen – bevor Du zum Arzt gehst:

  • Viel Wasser und/oder ungesüßte Tees trinken – eventuell Blasentees aus der Apotheke besorgen.
  • Warm halten – vor allem Deine Blase und Nierengegend müssen warm gehalten werden, das lindert zudem Krämpfe und entspannt Dich (lauwarm duschen oder ein warmes Bad oder ein warmes Fußbad nehmen, wenn Du nach dem Schwimmen unterkühlt bist).
  • D-Mannose Pulver in der Apotheke besorgen und dieses bis zu 4 Mal täglich einnehmen (mit einem gehäuften Teelöffel in einem Glas Wasser auflösen). D-Mannose kann auch in der Akutphase helfen!
  • Preiselbeer- oder Cranberry-Saft oder Apfelessig trinken (wenn es Dir hilft – nicht alle Frauen sprechen darauf an)
  • Milchsäure-Präparate für Deine Vaginalflora verwenden – denn Deine Vaginalflora ist ebenso eine Barriere für Bakterien. Sollte dies gegen eine Blasenentzündung nicht mehr helfen, so können zumindest die Milchsäure-Kapseln/Gele helfen, Deine Beschwerden lindern.
  • Solltest Du Dein Antibiotikum bereits in Reserve haben und in den Urlaub mitgenommen haben (alle Frauen mit chronischen Blasenentzündungen wissen um ihre Symptome und haben mitunter von ihrem Urologen ein Reserve-Antibiotikum für den Notfall) – dann nimm dieses ein!

Wenn Du dich an diese Schritten gehalten hast und spätestens nach einem Tag keine Besserung verspürst, dann solltest Du so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen! Um einen geeigneten Arzt oder auch Klinik zu finden, kannst Du an der Rezeption Deines Hotels nach einem geeigneten Arzt fragen.

Am besten darauf achten, dass Du die europäische Krankenversicherungskarte einsetzen kannst und ein Vertragsarzt der jeweiligen ausländischen Krankenkasse vor Ort anwesend ist, damit keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Welchen Arzt Du bei einer Blasenentzündung aufsuchen solltest, habe ich hier genau beschrieben.

Und nicht vergessen: nach der Heimreise solltest Du zur Nachuntersuchung gehen, um festzustellen, ob alles gut abgeklungen ist und auch das Antibiotikum entsprechend gewirkt hat!

Prophylaxe: Was Du gegen eine Blasenentzündung im Urlaub vorbeugend tun kannst

Wenn Du noch keine Blasenentzündung hast und Du erst noch Deinen Urlaubskoffer packst, dann gehören diese Präparate mit rein:

blasenentzuendung.HELP empfiehlt
  • D-Mannose Pulver

Wie Du dieses prophylaktisch einnehmen musst, damit Du erst gar keine Blasenentzündung bekommst, erfährst du in diesem Beitrag.

blasenentzuendung.HELP empfiehlt
  • Aufbaupräparate für die Vaginalflora

Es gibt unterschiedliche Präparate für die Gesunderhaltung und den Aufbau der Vaginalflora. Hier kannst Du nachlesen, warum das so wichtig ist.

  • Antimykotika (dies nur optional für den Fall, dass du anfällig für Scheidenpilz bist)

Falls Du bereits vorsorglich Antibiotika als Reserve vom Arzt bekommen hast, ist das der Zeitpunkt, die Tabletten mit in den Urlaub zu nehmen.

So kannst Du am Urlaubsort vorbeugend 1 Mal pro Tag ein Glas Wasser mit einem gehäuften Teelöffel D-Mannose trinken. Oder aber wenn Du bereits erste Anzeichen von Brennen beim Wasserlassen spürst, dann 3-4 Mal pro Tag ein Glas D-Mannose einnehmen.

Das gilt in erster Linie, wenn Du bereits weißt, dass E.Coli-Bakterien die Verursacher Deiner Blasenentzündungen sind.

Es kann aber auch sein, dass nur Deine Vaginalflora durch Meerwasser/Chlorwasser und Sex irritiert ist. Hier hilft, dass Du dich ganz auf die Gesunderhaltung der Vaginalflora konzentrierst.

Wenn Du nicht gleich Milchsäure oder Milchsäure-Bakterien verwenden möchtest (denn dazu musst Du Slipeinlagen tragen, um die aufgelösten Reste der Kapseln aufzufangen), dann kannst Du ein spezielles Vaginalgel, das für den Erhalt des geeigneten pH-Werts hilfreich ist.

Davon nimmst Du nur eine Erbsengröße des Gels auf Deinen Finger und verteilst es im Scheidenbereich, vor allem um die Harnröhrenöffnung.
Das bringt Linderung bei den ersten Anzeichen von Jucken oder Brennen – und Du ersparst Dir die Slipeinlage bzw. das Auslaufen der Milchsäure (vor allem auch, wenn du vorhast, an diesem Tag/Abend Sex zu haben).

Sollten sich Deine Beschwerden nicht bessern, solltest Du auf jeden Fall zu Milchsäure-Kapseln (oder auch Milchsäure-Gel) greifen und diese 1-2 Tage verwenden.

Die Produkte, die Du verwenden kannst, habe ich Dir im Beitrag weiter unten aufgelistet.

Hier findest du eine ausführliche Auflistung aller Präparate gegen Blasenentzündung und eine Übersicht aller Aufbau-Präparate für Deine Scheidenflora.

Und natürlich nicht vergessen, den nassen Bikini/Badeanzug schnell wechseln, damit durch die Nässe und Kälte deine Blase nicht beeinträchtigt wird – und so die Bakterien leichtes Spiel haben.

Zusätzlich solltest Du auf die Hygiene im Urlaub zu achten. Das gilt nicht nur für die Wasserqualität und Lebensmittelqualität vor Ort (besonders bei Fernreisen). Sondern auch auf Deine eigene Intimhygiene, besonders nach dem Sex. Denn auch falsche (oder übertriebene) Intimhygiene und die Hygiene nach dem Sex sind Auslöser für Blasenentzündungen.

Worauf Du bei der Hygiene achten solltest, habe ich hier ausführlich beschrieben.


Bestelle Dein E-Book "Nie wieder Blasenentzündung nach dem Sex"!

Wieder ein normales Liebesleben führen. Keine Antibiotika mehr.
In meinem E-Book findest Du eine genaue Anleitung, wie Du Blasenentzündungen nach dem Sex verhinderst – und wieder komplett blasenentzündungsfrei leben kannst.