Wenn es um Blasenentzündungen geht, denkst Du vermutlich an alle Maßnahmen, um die Blase zu schützen und zu unterstützen. Aber manchmal bedeutet es einfach, Dinge wegzulassen. So etwa in der Ernährung. Denn diese hat entscheidenden Einfluss auf deine Blase. Welche Lebensmittel Du genauer unter die Lupe nehmen solltest, erfährst Du in diesem Beitrag.

Welche Lebensmittel Du meiden solltest

Wichtig für Dich – dieser Beitrag beantwortet folgende Fragen:

  • Welche Genuss- und Lebensmittel bei einer empfindlichen Blase problematisch sein können.
  • Wie Du herausfindest, auf welche Lebensmittel deine Blase reagiert.

Die Ernährung spielt eine sehr große Rolle, wenn es um Krankheiten und Entzündungen im Körper geht. Bei Blasenentzündungen solltest Du vor allem nicht außer Acht lassen, dass auch die konsumierten Getränke, Genuss- oder Lebensmittel eine Auswirkung auf deine Blase haben können. Können, nicht müssen.

Folgende Lebensmittel können aufgrund der enthaltenen Reizstoffe Blasenbeschwerden auslösen:

  • Kaffee

Das beliebte Getränk tut der Blase so gar nicht gut. Das enhaltene Koffein im Kaffee kann die Schleimhaut der Blase reizen und sogar den Harndrang fördern.

  • Alkohol

Alkohol erweitert die Blutgefäße und reizt vor allem die Schleimhaut.
Bereits wenige Schlucke können ausreichen, um dies negativ in der Blase zu spüren (z. B. Brennen).
Der Konsum von Alkohol kann sogar zu einer Blasenentzündung führen.

Was Du im Akutfall nach dem Genuss von Alkohol für deine Blase tun kannst, um eine Entzündung vorzubeugen, erfährst Du hier.

  • Zitrusfrüchte

Zitrusfrüchte wie Ananas, Orange oder Zitrone enthalten viel Fruchtsäure. Diese kann die Blasenschleimhaut ebenfalls reizen.
Dasselbe gilt für Fruchtsäfte wie etwa Orangensaft oder Ananassaft.

  • Kohlensäure

Kohlensäurehaltige Getränke (Soda, Cola, Mineralwasser, Energydrinks) sind nicht nur für den Magen sehr reizend, sondern auch für die Blase.
Stilles Wasser und Tees sind blasenschonender und für den täglichen Konsum zu bevorzugen.

  • Schokolade

In Schokolade sind sowohl viel Zucker als auch Koffein enthalten. Beides kann die Blase reizen.

Wie findest Du raus, ob Du auf eines der Lebensmittel reagierst?

Das kannst Du nur mittels Ausprobieren herausfinden. Wenn Du eines der Lebensmittel in Verdacht hast, dann beobachte nach jedem Konsum, wie sich deine Blase verhält. Hast Du Beschwerden, merkst ein Ziepen oder Harndrang oder reagierst sogar mit Symptomen einer Blasenentzündung?

Hier kann es Dir helfen, wenn Du nach jedem Konsum dein Empfinden in der Blase notierst und über einen gewissen Zeitraum beobachtest. So kannst Du am besten herausfinden, ob Du darauf reagierst oder nicht.

Auf welche Getränke oder Lebensmittel reagierst Du mit einer gereizten Blase? Schreib mir deine Erfahrungen.


Bestelle Dein E-Book "Nie wieder Blasenentzündung nach dem Sex"!

Wieder ein normales Liebesleben führen. Keine Antibiotika mehr.
In meinem E-Book findest Du eine genaue Anleitung, wie Du Blasenentzündungen nach dem Sex verhinderst – und wieder komplett blasenentzündungsfrei leben kannst.