Es ist eine neue Intimwaschlotion auf dem Markt. Und was auf den ersten Blick gut aussieht, weil diese Milchsäure enthält und speziell für die Mikroflora gedacht ist, sieht bereits auf den zweiten Blick weniger gut aus. Und das hängt vor allem mit den Inhaltsstoffen der Waschlotion zusammen. Warum die Verwendung dieses Produkts keine gute Idee ist, erfährst Du in diesem Beitrag.

Ist Lactacyd Plus Präbiotisch Intimwaschlotion empfehlenswert?*

Wichtig für Dich – dieser Beitrag beantwortet folgende Fragen:

  • Welche Inhaltsstoffe das Produkt enthält und wie bedenklich diese sind.
  • Wann Intimwaschlotionen generell angewandt werden.

Ich bewerte die präbiotische Intimwaschlotion von Lactacyd in Bezug auf die Inhaltsstoffe und Verträglichkeit (sind etwa bedenkliche Inhaltsstoffe vorhanden).

Hersteller

Lactacyd Plus Präbiotisch Intimwaschlotion wird vom Pharmaunternehmen Omega Pharma GmbH aus Deutschland hergestellt.

Wirkstoff/Herstellungsweise

Die Waschlotion wurde speziell für Frauen entwickelt, die zu Scheideninfektionen neigen. Die Lotion enthält L-Milchsäure und soll gezielt die Mikroflora der Haut stärken. Die Waschlotion wird nur für den äußeren Intimbereich verwendet und wird nach dem Einseifen wieder gründlich mit Wasser abgespült.

Inhalt/Menge

Die Waschlotion wird in einer Verpackung von 250 ml verkauft.

Preis

1 Packung kostet € 10,65 (unverbindliche Preisangabe).

Inhaltsstoffe/Zusatzstoffe

Die Lotion enthält folgende Inhaltsstoffe: Wasser, Magnesium Laureth Sulfate, Disodium Laureth Sulfosuccinate, Cocamidopropyl Betaine, Inulin, PEG-7 Glyceryl Cocoate, Glycol Distearate, Sodium Laureth Sulfate, Lactic Acid, Sodium Chloride, Caprylyl Glycol, Cocamide MEA, Alpha-Glucan Oligosaccharide, Glyceryl Laurate, Laureth-10, Propylene Glycol, PEG-55 Propylene Glycol Oleate, PEG-120 Methyl Glucose Dioleate, Glycerin, Formic Acid, Tocopherol und Sodium Benzoate.

Das Produkt enthält sehr viele bedenkliche Inhaltsstoffe. Etwa die Stoffe Disodium Laureth Sulfosuccinate, Magnesium Laureth Sulfate, Laureth-10, PEG-55 Propylene Glycol Oleate, PEG-7 Glyceryl Cocoate, PEG-120 Methyl Glucose Dioleate und Sodium Benzoate. Diese Stoffe schwächen entweder die Barrierefunktion der Haut oder haben ein Reizungs- und Allergiepotenzial.

Kann ich Lactacyd Plus Präbiotisch Intimwaschlotion empfehlen?

Nein, absolut nicht. Aufgrund der vielen Inhaltsstoffe, die allergieauslösend oder reizend wirken können und zudem die Barrierefunktion der Haut schwächen – vor allem im sensiblen Intimbereich und noch dazu bei Frauen, die ohnehin schon zu bakteriellen Vaginosen oder Pilzinfektionen neigen –, ist von dieser Waschlotion dringend abzuraten.

Grundsätzlich benötigst Du keinerleit Intimwaschlotion, um deinen Intimbereich sauber zu halten. Eine Lotion oder Seifen können da sogar den pH-Wert der Haut irritieren. Also alles Effekte, die vor allem Frauen mit Neigung zu Vaginalinfektionen vermeiden möchten und sollten. Zur Reinigung reicht grundsätzlich Wasser alleine aus.

Solltest Du dennoch eine Intimwaschlotion verweden wollen, dann findest Du hier bedenkenlose Produkte, die frei von schädlichen Inhaltsstoffen sind.

* Für alle Inhalte von blasenentzuendung.HELP – und insbesondere jede auch nur in Teilen medizinische Aussage – gilt dieser Disclaimer.


Über die Autorin

Hi, ich bin Marisa.
Ich beschäftige mich seit 2003 mit Frauengesundheit, Zyklen und Verhütung. Meine eigene Blasenentzündungsgeschichte, aber auch mein Interesse für eine natürliche und sichere Verhütung (hormonfrei) hat mich ausführlich zum Themengebiet weiblicher Körper und weibliche Gesundheit geführt (mit Anfang 20).

Für mich steht die absolute Beschwerdefreiheit und der Einklang mit dem Körper im Fokus, weshalb ich all mein Wissen weitergebe, um diesen Zustand bestmöglich für meine Userinnen zu erreichen.
Alles Liebe!

Marisa
Kommunikationswissenschaftlerin (Magistra) & Gründerin von blasenenetzuendung.HELP
NFP-Beraterin in Ausbildung (sensiplan®) & unfallfreie Anwenderin seit 2005