Wobenzym ist ein eher untypisches Mittel gegen akute Blasenentzündungen. Denn es wirkt in erster Linie gegen alle möglichen Entzündungen im Körper – und nicht nur gegen Blasenentzündung speziell. So wird das Präparat weiters gegen Muskel- und Gelenkschmerzen, Schwellungen und Arthrose angewandt. In diesem Beitrag teste ich das Präparat.

Ist Wobenzym empfehlenswert?*

Wichtig für Dich – dieser Beitrag beantwortet folgende Fragen:

  • Welche Inhaltsstoffe das Produkt beinhaltet und wie hoch die Wirkstoffe dosiert sind.
  • Wann ein Produkt für Dich geeignet ist – und wann nicht.

Hersteller

Wobenzym wird von MUCOS Pharma GmbH hergestellt.

Dieses Produkt ist ein pflanzliches Arzneimittel, das zur Behandlung von Entzündungen oder Schmerzen (Venenentzündung, Entzündung des Harnwege, Arthrose und Weichteilrheumatismus) eingesetzt wird.

Das Präparat ist in Tablettenform erhältlich.

Amazon

Wirkstoff/Herstellungsweise

Wobenzym beinhaltet 3 Wirkstoffe: 67,5-76,5 mg Ananasstamm-Bromelain, 100 mg Rutosid-3-Wasser und 32-48 mg Trypsin.
Vor allem Bromelain und Rutosid haben eine entzündungshemmende Wirkung.

Inhalt/Menge

Wobenzym kann jeweils in einer Verpackung zu 100 Stück, 200 Stück, 360 Stück und 800 Stück gekauft werden.

Preis

100 Stück Tabletten kosten € 32,57 (unverbindliche Preisangabe).

Inhaltsstoffe/Zusatzstoffe

Das Präparat enthält neben den Wirkstoffen Bromelaine, Rutosid und Trypsin noch und einige Zusatzstoffe, die Du Dir genauer ansehen solltest:

Wasser, Laktose, Maisstärke, Magnesiumstearat, Stearinsäure, Siliciumdioxid, Talkum, Maltodextrin, Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer, Titandioxid, Macrogol 6000, Triethylcitrat, Vanillin.

Die Zusatzstoffe Siliciumdioxid, Talkum, Macrogol und Titandioxid sind leider keine komplett unbedenklichen Stoffe. Diese Hilfsstoffe stehen teilweise im Verdacht, gesundheitsschädlich zu sein.

Aus diesem Grund empfehle ich hier auf jeden Fall andere Präparate, die gezielt entzündungshemmend wird bzw. sind die beiden Wirkstoffe Bromelain und Rutosid als Einzelwirkstoff (und noch dazu in einer höheren Dosierung) von anderen Herstellern erhältlich, die keinerlei bedenkliche Inhaltsstoffe aufweisen.

Wobenzym enhält Lakoste. Weshalb das Produkt nicht für VeganerInnen und AllergikerInnen geeignet ist.

Wechselwirkung/Nebenwirkungen

Bei der Einnahme von Wobenzym können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Allergische Reaktionen (Hautausschlag, Juckreiz, Hautrötung)
  • Magen-Darm-Beschwerden (Magen-Darm-Krämpfe, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Völlegefühl)
  • Asthmaähnliche Beschwerden
  • Kopfschmerzen oder Schwitzen

Kann ich Wobenzym empfehlen?

Ich habe früher zu meiner Blasenentzündungszeit selbst Wobenyzm eine Packung lang eingenommen. Allerdings konnte mir das Präparat nicht helfen, ich bekam nach wie vor eine Blasenentzündung bzw. in der Akutphase konnte ich meine Beschwerden damit nicht beseitigen.
Mir hat erst D-Mannose nachhaltig helfen können.

Von der Verträglichkeit kann ich nichts Negatives zu Wobenzym sagen. Ich habe es ohne Weiteres vertragen.

Ob ich Wobenzym empfehle?

Wenn Du ein entzündungshemmendes Präparat testen möchtest, würde ich Dir einen reinen Wirkstoff empfehlen. Der höher dosiert ist und frei von bedenklichen Inhaltsstoffen. Ob Dir nun Bromelaine hilft oder Rutosid, musst Du einfach testen.

Amazon

Wenn es um sexbedingte Blasenentzündungen geht, halte ich immer noch D-Mannose für das bessere und zuverlässigere Mittel für die Langzeiteinnahme.

* Für alle Inhalte von blasenentzuendung.HELP – und insbesondere jede auch nur in Teilen medizinische Aussage – gilt dieser Disclaimer.


Über die Autorin

Hi, ich bin Marisa.
Ich beschäftige mich seit 2003 mit Frauengesundheit, Zyklen und Verhütung. Meine eigene Blasenentzündungsgeschichte, aber auch mein Interesse für eine natürliche und sichere Verhütung (hormonfrei) hat mich ausführlich zum Themengebiet weiblicher Körper und weibliche Gesundheit geführt (mit Anfang 20).

Für mich steht die absolute Beschwerdefreiheit und der Einklang mit dem Körper im Fokus, weshalb ich all mein Wissen weitergebe, um diesen Zustand bestmöglich für meine Userinnen zu erreichen.
Alles Liebe!

Marisa
Kommunikationswissenschaftlerin (Magistra) & Gründerin von blasenenetzuendung.HELP
NFP-Beraterin in Ausbildung (sensiplan®) & unfallfreie Anwenderin seit 2005