Viele Frauen benötigen während des Sex Gleitgel, um ausreichend feucht zu sein. Das wäre an sich kein Thema, wäre nicht der Umstand, dass bestimmte Gleitgele einfach schlecht für die Vaginalflora und für die Blase sind. Denn das falsche Gleitgel kann eine Infektion und eine Blasenentzündung auslösen. Wie Du das richtige Gleitgel für Dich findest, erfährst Du in diesem Beitrag.

Welche Gleitgele gesundheitlich unbedenklich und verträglich sind

Wichtig für Dich – dieser Beitrag beantwortet folgende Fragen:

  • Welche Gleitgele für die Vaginalflora und der Inhaltsstoffe empfehlenswert sind.
  • Welche gängigen Produkte Du aufgrund der schädlichen Inhaltsstoffe unbedingt meiden solltest.

Manche Frauen haben aufgrund der hormonellen Verhütung (Pille, Ring, Spirale) generell Schwierigkeiten beim Sex feucht zu werden. Das kann aber auch unabhängig davon (zyklusbedingt oder durch Medikamente) passieren oder weil Du Dir zu wenig Zeit beim Vorspiel nimmst, um komplett erregt zu sein.

Egal, was der Grund ist: wenn Du hierbei nachhelfen möchtest – um Dir Schmerzen beim Eindringen oder beim Sex generell zu ersparen –, dann benötigst Du Gleitgel.

Was die Wenigsten hierbei wissen: so gut wie alle handelsüblichen Gleitgele haben so schlechte Inhaltsstoffe, dass diese das sensible Gleichgewicht der Vaginalflora stören und sogar eine Infektion begünstigen. Das kann zu einer Blasenentzündung führen oder aber auch zu einem Scheidenpilz.

Viele Gleitgele enthalten Zusatzstoffe wie Benzoic Acid (kann Allergien auslösen), PEG-40 oder Paraffin (verringert die Barrierefunktion der Haut) oder sogar Methylparaben (hormonell wirksam).

Also alles Zusatzstoffe, die weder im Produkt noch etwas in deiner sensiblen Vagina zu suchen haben.

Und meist auch nicht in der Umwelt. Denn viele der Zusatzstoffe sind Polymere und Mikroplastik, die auch für die Umwelt schwer schädigend sind.

Gleitgele und die Anwendung mit Kondomen

Speziell wenn Du mit Kondomen verhütest, musst Du bei der Auswahl von Gleitgelen vorsichtig sein. Nicht alle Gele sind für die gleichzeitige Anwendung mit Kondomen geeignet – im schlimmsten Fall kann dann das Kondom porös werden und reißen.

Achte daher bei den Gleitgelen, ob auf der Verpackung vermerkt ist, ob das Gleitgel zusammen mit Kondomen verwendet werden darf. Dasselbe gilt für Sextoys. Bestimmte Gleitgele dürfen nicht zusammen mit Sextoys zusammen verwendet werden (das trifft bei Gleitgelen auf Silikonölbasis zu).

Am besten verwendest Du hier immer ein Gleitgel auf Wasserbasis. Das verträgt sich mit Kondomen und mit Sextoys gleichermaßen.

Kommen wir aber nun zum Wichtigsten: den Inhaltsstoffen der Gleitgele.

Nur weil diese mit Kondomen und Sextoys kompatibel sind, heißt das noch lange nicht, dass deine Vaginalschleimhaut und deine Vaginalflora damit einverstanden sind (und dass diese Gele auch einwandfrei von Schadstoffen sind).

An dieser Stelle empfehle ich Dir Gleitgele, die speziell für die Vaginalflora geeignet sind. Denn mitunter benötigst Du nicht nur zusätzliche Gleitfähigkeit fürs Liebesspiel, sondern auch Unterstützung für die Vaginalflora (das ist bei Multi-Gyn LiquiGel der Fall).

blasenentzuendung.HELP empfiehlt
Hier siehst Du das Produktfoto von Multi-Gyn LiquiGel

Multi-Gyn LiquiGel
(vegan und kondomverträglich)

Joydivision BIOglide
(vegan und kondomverträglich)

Warum Du niemals Sex ohne Erregung haben solltest

Es ist möglich, dass ein Gleitgel alleine für Dich nicht ausreicht, um den Sex angenehm und ohne Schmerzen stattfinden zu lassen.

Denn Gele sind nun mal viel dünnflüssiger und weniger schützend als das bei deinem eigenen Erregungsschleim der Vagina der Fall ist.

Wenn Du mal genau darauf achtest, ist der Erregungsschleim der Vagina deutlich „schmieriger/öliger“. Das ist genau die Konsistenz, die deine Vaginalschleimhaut benötigt, damit durch die Reibung beim Sex keine Mikro-Risse entstehen (und auch um die Reibung um die Harnröhrenöffnung zu mildern – das kann bereits ausreichen, um Dich vor einer Blasenentzündung zu schützen!).

Der Erregungsschleim ist also ein sehr sehr wichtiger Schutz vor allerlei Infektionen und Schleimhautrissen durch mechanische Reibung.

Daher lautet mein Tipp: versuche beim Sex immer auch etwas von deiner eigenen Erregungsfeuchtigkeit „mitzunehmen“. Selbst, wenn Du zusätzliche Unterstützung des Gleitgels benötigst.

Nicht empfehlenswerte Gleitgele

In dieser Liste findest Du alle markenübliche Produkte, die es derzeit zu kaufen gibt. Nur mit dem Unterschied, dass diese wegen ihrer Inhaltsstoffe absolut nicht zu empfehlen sind! Also bitte nicht kaufen!

  • Durex Play Feel Gleitgel

Inhaltsstoffe: Wasser, Propylene Glycol, Glycerin, Carbomer, Xanthan Gum, Sodium Hydroxide, Benzoic Acid, Citric Acid

  • Durex Naturals Extra Sensitive Gleitgel

Inhaltsstoffe: Wasser, Propanediol, Xanthan Gum, Benzoic acid, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Potassium Lactate, Lactic acid

  • VagisanCare Creme-Gleitgel

Inhaltsstoffe: Paraffin, Triglyceride, Polyethylen, Macrogol-4-laurylether, PEG-20 glycerol triisostearat, Glycerolmonooleat

  • Ritex Bio Gleitgel

Inhaltsstoffe: Wasser, Potassium Sorbate, Propylene Glycol, Citric Acid, Glycerin

  • Ritex Gleitgel Gel+ mit Bio Aloe Vera

Inhaltsstoffe: Aqua, Aloe Barbadensis, Glycerin, Propylene Glycol, Xanthan Gum, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Citric Acid

  • KadeFungin Befeuchtungsgel

Inhaltsstoffe: Wasser, Hyaluronsäure, Natriumsalz, Hyetellose, Glycerol, Propylenglycol, Benzoesäure

  • Gynofit Befeuchtungsgel

Inhaltsstoffe: Wasser, Glycerol, Propylenglycol, Hyetellose, Natriumhydroxid, 4-Anissäure, 4-Oxopentansäure, Zitronensäure

  • Durex 2 in 1 Massage & Gleitgel Aloe Vera

Inhaltsstoffe: Aqua, Propylene Glycol, Hydroxyethyl cellulose, Benzoic acid, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Sodium saccharin, Sodium hydroxide

  • Intima FeuchtigkeitsGleitGel

Inhaltsstoffe: PEG-45m, Polyquaternium-5, Tetrasodium Edta, Polysorbate 20, Potassium Sorbate,

  • Amorelie Gleitgel Pfirsich

Inhaltsstoffe: Saccharin, Hydroxyethylcellulose, Lactic Acid, Sodium Benzoate, Sodium Lactate

  • Amorelie Gleitgel Bio

Inhaltsstoffe: Potassium Sorbate, Citric Acid, Dehydroxanthan Gum, Glycerin